Seit Dezember 2016 wohne ich gemeinsam mit meinem Mann Stefan in Ottersdorf bei Rastatt.
Die Liebe zu Pferden begann bei mir schon sehr früh. Im Alter von 8 Jahren begann ich meine ersten Reitstunden bei den Pferdefreunden Malsch zu nehmen. Dort war ich sehr lange, absolvierte meine ersten Abzeichen wie den "Basispass" und den "Reitpass". Nach einigen Jahren als Reitbeteiligung wollte ich mir ein eigenes Pferd kaufen, musste damit aber bis zum Abschluss meiner Erzieherausbildung warten.

Stefan ist mein Mann und der Besitzer von Laylay. Vor unserer gemeinsamen Zeit hatte er wenig Berührungspunkte mit Pferden. Ab und an streichelte er die Haflinger seiner Schwester Christina oder schaute einmal beim Iffezheimer Galopprennen vorbei. Als wir uns kennenlernten, besuchte er mich immer öfter im Stall bei Lord und lernte so auch Laylay kennen, welche ich zu diesem Zeitpunkt für einen Bekannten betreute. Im Dezember 2015 kaufte er Laylay und unsere Beziehung begann ebenfalls.

Anna-Lena lernte ich im Herbst auf dem Rosenhof in Sinzheim kennen, auf dem Lord vorübergehend stand. Sie fragte mich ob sie sich einmal unsere Arbeit anschauen und bei uns hospitieren darf. Gesagt getan, Anna-Lena fühlte sich wohl bei uns und überlegte einen Schein zum Trainerassistenten zu machen. 

Stigla vom Elfenland ist eine 2006 in Deutschland geborene Islandstute. Sie war das erste Pferd welches wir bei TheraPony einsetzten und das Pferd mit dem alles begann!

Lord ist ein 2006 geborener Vollbut Wallach. In seinem „früheren Leben“ war er ein echtes Rennpferd, darauf hatte er aber wenig Lust und wurde auch krank. Seine damalige Besitzerin beschloss ihn zu verkaufen. So fand Lord im September 2012 seinen Weg zu mir.

Laylay ist eine 2011 in Frankreich geborene Vollblut Stute. Dort sollte Sie ein Rennpferd, genauer gesagt Hürdenpferd werden, wozu Sie aber zu klein war. im Januar 2015 kam Laylay in den Reitstall nach Iffezheim und daraufhin folgte Im Dezember 2015 ihr Weg zu uns! Seitdem gehört sie meinem Mann Stefan.

Piús vom Wartberg ist ein 2012 geborener Islandwallach und bereichert unser Team nun seit Juni 2018. Piús ist noch sehr jung und hat dementsprechend auch noch ab und zu Quatsch im Kopf, welcher sich aber nie böse äußert. Der kleine Mann braucht sehr viel Aufmerksamkeit und wurde von uns schonend auf die Arbeit mit den Kindern vorbereitet. Seit August wird er Vollzeit bei uns eingesetzt.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen